Warum in die Wirtschaftsschule?

Ab der 6. Klasse ist die Private Wirtschaftsschule die praxisnahe Alternative im bayerischen Schulsystem zu M-Zweig, Realschule oder Gymnasium. Betriebswirtschaftliche Themen spielen bei uns die Hauptrolle. Im Übungsunternehmen arbeiten die Schülerinnen und Schüler in einer eigenen Firma mit Originalbelegen aus den Betrieben an der führenden kaufmännischen Software von SAP. Bei der Abschlussprüfung können die Schüler zwischen Mathematik und Übungsunternehmen wählen. Unterrichtet wird dabei auf dem neuesten Stand in unseren digitalen Klassenzimmern und Computersälen.

Die Wirtschaft schätzt unseren hohen Praxisbezug: bei einer anschließenden kaufmännischen Berufsausbildung ist eine Lehrzeitverkürzung um ein halbes oder ganzes Jahr möglich. Gleichzeitig verschenkt man keine Chance, denn auch der Weg zum Studium steht mit dem Wirtschaftsschulabschluss offen — beispielsweise über einen Besuch der Fachoberschule oder Berufsoberschule.

Das Offene Tagesheim

bietet auf Wunsch im Anschluss an den Unterricht bis 16:00 Uhr Hausaufgabenbetreuung, Förderkurse und Freizeitangebote. Nach der Mittagspause können die Schüler ihre Hausaufgaben gemeinsam erledigen. Bei Verständnisschwierigkeiten können Lehrkräfte um Rat gefragt werden. Siehe hierzu auch unsere spezielle Informationsseite.

CAD (Computer Aided Design) und Werken

Computerunterstütztes Zeichnen bietet eine zusätzliche Ergänzung für die Vorbereitung auf technische Berufe. An der PWS Lichtenfels unterrichten wir dies in einer einzigartigen Verknüpfung mit Werken: kleine Gebrauchsgegenstände wie Puzzles, Nistkästen, Wanduhren usw. werden zuerst mit CAD am Computer konstruiert, anschließen in der Realität aus Holz gefertigt.

Sprachreisen

In den Pfingstferien findet in Kooperation der PWS Lichtenfels mit anderen Schulen jedes Jahr eine Sprachreise nach England statt.