Was kostet die Ausbildung an der PWS?

Für den Besuch der Wirtschaftschule an der PWS Bayreuth oder Lichtenfels zahlen Sie im Schuljahr 2019/2020 einen niedrigen monatlichen Beitrag von nur 99,00 Euro.

Wie ist dies möglich? Da die Privaten Wirtschaftschulen Lichtenfels und Bayreuth staatlich anerkannte Berufsfachschulen sind, wird ein Teil des Schulgelds direkt vom Staat an die Schule gezahlt, der Rest wird von den Eltern getragen. Der Anteil der Eltern im Schuljahr 2019/2020 beträgt 1188,00 Euro, die in zwölf Monatsraten zu je 99,00 Euro bezahlt werden können.

Nach §30 Abs. 9 EStG können gegebenenfalls 30% des Entgelts steuerlich als Sonderausgaben geltend gemacht werden.

Welche sonstigen Kosten können anfallen?

Weitere Kosten können für Unterrichtsmaterialien (z. B. Arbeitshefte) und spezielle Veranstaltungen anfallen (z. B. Abschlussfahrt, Exkursionen). Schulbücher werden kostenlos von der Schule gestellt. Es gibt keine Gebühren für Anmeldung, Probeunterricht und Aufnahmeprüfung, sowie kein Bücher- oder Papiergeld.

Das auf Wunsch nutzbare Offene Tagesheim (Nachmittagsbetreuung) ist grundsätzlich kostenfrei, das Mittagessen jedoch nicht inbegriffen. In Bayreuth ist im Schuljahr 2019/2020 eine monatliche Pauschale von 24,00, 36,00 oder 48,00 Euro für das Mittagessen an 2,3 oder 4 Tagen zu zahlen; in Lichtenfels werden die Essensbestellung einzeln abgerechnet.

Warum ist die PWS so günstig?

Unser Schulgeld ist so ausgelegt, dass davon die bestmögliche Ausbildung der Schüler und die bestmögliche Ausstattung der Schule finanziert werden kann – und nichts anderes. Die PWS ist ein traditioneller Familienbetrieb, der die Verwaltungskosten niedrig hält und keinen teuren Managementapparat finanziert. Als gemeinnützige Gesellschaft liegt uns kein finanzieller Gewinn am Herzen, sondern die Förderung der Bildung.

Gibt es Ermäßigungen oder Freiplätze?

Wir versuchen unser allgemeines Schulgeld bereits so niedrig zu halten, dass es für möglichst alle Eltern erschwinglich ist. Darüber hinaus bieten wir ermäßigte Plätze oder Freiplätze für Neuanmeldungen an. Diese vergeben wir in Zusammenarbeit mit Sozialeinrichtungen sowie an direkte Neuanmeldungen, die das normale Schulgeld nicht tragen können. Bitte sprechen Sie uns in diesem Fall vor der Anmeldung an. Allgemeine Informationen zu Ermäßigungen an Privatschulen finden Sie auch beim Verband Bayerischer Privatschulen.

Zum Ausgleich bitten wir Eltern mit mittlerem bis hohem Einkommen um eine zusätzliche freiwillige Spende entsprechend ihrer Möglichkeiten von z. B. 10 oder 20 Euro monatlich, oder um eine freiwillige Mitgliedschaft im Förderverein.

Kostenfreiheit des Schulwegs

Da die PWS eine staatlich anerkannte Wirtschaftsschule ist, besteht für die Jahrgangsstufen 7 bis 10 Anspruch auf kostenlose Beförderung unter den Voraussetzungen des Gesetzes über die Kostenfreiheit des Schulwegs.