Lernmittelfreiheit an der PWS

Wie an vielen Privatschulen waren die Schulbücher an den Privaten Wirtschaftsschulen Lichtenfels und Bayreuth bisher von den Schülern bzw. Eltern selbst zu kaufen. Dieses Verfahren hat fraglos Vorteile – so bauen sich die Schüler während der gesamten Schullaufbahn eine persönliche Bibliothek auf, in der sie auch später etwas nachschlagen können; ebenso können in die eigenen Büchern problemlos Notizen eingefügt werden.

Andererseits sind Schulbücher nicht billig: für den kompletten Satz entstehen zusätzliche Kosten von etwa 100 Euro im Jahr. Mit dem Schuljahr 2010/2011 können diese nun wegfallen: wir haben die „Lernmittelfreiheit“ eingeführt. Dies bedeutet, die Schulbücher werden von der Schule angeschafft und an die Schüler verliehen – ausgenommen Arbeitshefte zum ausfüllen.

Wer aufgrund der Vorteile lieber eigene Schulbücher besitzen möchte, kann sie aber selbstverständlich auch weiterhin selbst kaufen.

Zusammen mit der bereits erfolgten Abschaffung des Kopiergeldes ist dies ein weiterer Schritt, die Kosten für den Besuch der PWS so günstig und übersichtlich wie möglich zu halten. Wir freuen uns, dass wir unseren Schülern und ihren Eltern jetzt diese Möglichkeit bieten können!

Eine Antwort auf „Lernmittelfreiheit an der PWS“

  1. stimmt 🙂 und wenn man sie ordentlich behandelt kann man sie wieder verkaufen 🙂 aber ich behalte meine, so kann ich immernoch mein Wissen erweitern und nachschlagen wenn ich was brauche 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.