SMV der Privaten Wirtschaftsschule unterstützt Weihnachtstrucker


Die Schulsprecherinnen der Privaten Wirtschaftsschule Nina Landzettel und Nathalie Effner haben mit den Klassen und dem Personal der PWS Pakete gesammelt, um notleidenden Menschen in Südosteuropa zum Weihnachtsfest eine Freude zu bereiten. Jede Klasse und die Lehrkräfte und Mitarbeiter der PWS haben ein oder mehrere Pakete nach einer Packliste zusammengestellt und an den Johanniter Weihnachtstrucker übergeben. Die Pakete werden an wirtschaftlich schwache Familien, Schul- und Kindergartenkinder, Menschen mit Behinderung, in Armenküchen, Alten- und Kinderheimen durch ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Johanniter überreicht. Damit soll ein Zeichen für Nächstenliebe und Hoffnung gesetzt werden.

Zustand und Zukunft der Europäischen Union

Vortrag von Peter Bauch an der PWS Bayreuth

Hanns-Seidel-StiftungBMW überdenkt den zukünftigen Fertigunsstandort für den Mini, Großbritannien ist der drittwichtigste Handelpartner Bayerns: mit solchen überraschenden Erkenntnissen vermittelte der ehemalige wissenschaftliche Mitarbeiter im Deutschen Bundestag Peter Bauch den Schülern der Privaten Wirtschaftsschule eine Vorstellung, welche Auswirkungen der Brexit auf Deutschland haben könnte. Neben der Zukuft stand auch die Vergangenheit und Gegenwart der der Europäischen Union auf dem Stundenplan: mit welcher Motivation wurde die EU gegründet? Warum bringt der Binnenmarkt größere Möglichkeiten für die Bürger als ein Freihandelsabkommen?

Die Veranstaltung fand am Montag, den 22.05.2017 als Kooperation der Hanns-Seidel-Stiftung mit dem Förderverein der Privaten Wirtschaftsschule Bayreuth statt.

Industrie 4.0 bereits im Schulalltag

Schüler besuchen die Hannover Messe.

Am Mittwoch 26.6.2017 besuchten Schüler der 9. und 10. Klassen der Privaten Wirtschaftsschule Lichtenfels in Begleitung ihrer Lehrkräfte Christian Hornung und Thomas Kaiser die Hannover Messe. Mit Unterstützung des Tec2You-Projektbüros und der Firma Kaeser aus Coburg konnte ein Besuch dieser Weltmesse durchgeführt werden. Die interessanten Eindrücke und Informationen über die Zukunft der Industrie in der Weltwirtschaft entschädigten für die lange Anfahrt. Die Schüler konnten daneben auch praktische Erfahrungen über Tätigkeiten im Industrie-4.0-Standard sammeln und dabei erfolgreich Preise gewinnen. Der Kontakt zu Robotern konnte hautnah miterlebt werden. Die internationalen Besucher bestätigten die globale Bedeutung des Unternehmens Kaeser aus der heimatlichen Region.

Skitag im Fichtelgebirge

Die PWS Lichtenfels reist nach Bischofsgrün.

Am 17. Februar begab sich eine Gruppe wintersportbegeisterter Schüler der Privaten Wirtschaftsschule Lichtenfels unter der Leitung von Dana Riedel, Andrea Schaller und Frank Neumann nach Bischofsgrün im Fichtelgebirge.

Die perfekten Pistenverhältnissen ließen den Tag für die jungen Skifahrer und Snowboarder bei Temperaturen deutlich unter dem Gefrierpunkt zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Im Asenturm auf dem Gipfel des Ochsenkopfes stärkte sich die Gruppe bei Schweinebraten, Gulaschsuppe und Co.

Sowohl die Schüler als auch die Lehrer freuen sich darauf, wenn es im nächsten Winter wieder heißt: die PWS fährt nach Bischofsgrün.

PWS-Team „Baumwolle“ erreicht ersten Platz beim Planspiel Börse

4303,18 Euro Depotzuwachs bei Schülern der PWS Lichtenfels.

Fünf Schülerinnen im Alter zwischen 15 und 16 Jahren der PWS Lichtenfels haben es geschafft: beim 34. Planspiel Börse der Sparkasse Coburg-Lichtenfels haben sie ausgehend von fiktiven 50.000 Euro Startkapital mit 4303,18 Euro Depotzuwachs in nur zehn Wochen den ersten Platz geholt – und das trotz Brexit- und US-Wahl-Turbulenzen während des Spielzeitraums vom 5. Oktober bis 14. Dezember 2016. Das Foto zeigt das Siegerteam mit Schulleiter Thomas Kaiser und der betreuuenden Lehrkraft Wolfgang Reiner bei der Siegerehrung am 23.01.2017 im Veranstaltungssal der Lichtenfels Hauptstelle der Sparkasse.

Besuch der Ausstellung des Deutschen Bundestages

Vom 9. Bis 12. Mai 2016 fand im Erdgeschoss des Lichtenfelser Rathauses eine Wanderausstellung des Deutschen Bundestages statt. Nahezu alle Klassen nutzten die Gelegenheit, diese Ausstellung zu besuchen und hier ihr Wissen über die Funktionsweise der parlamentarischen Demokratie zu festigen und zu erweitern.

Zunächst gab der Leiter der Ausstellung, Herr Albrecht Eggert, eine kurze Einführung in die Funktionsweise des Parlaments.

Anschaulich waren auf 21 Schautafeln die Bereiche Parlament, Abgeordnete, Aufgaben des Bundestages, Internationale Zusammenarbeit sowie Geschichte des Bundestages dargestellt. Hierzu konnten auch zwei Fragebögen ausgefüllt werden. An zwei Computerterminals konnten Filme, multimediale Anwendungen und der Internet-auftritt des Deutschen Bundestages angeschaut werden.

Neben umfangreichem Informationsmaterial, das man in ebenso bereitgestellten Stofftaschen mitnehmen konnte, wurden die Besucher auch mit Schlüsselanhängern und Kugelschreibern beschenkt. Insgesamt bot die Ausstellung eine wertvolle Ergänzung zu Sozialkundeunterricht.

Schüler der PWS erreichen Finale beim Bankenplanspiel

Marie Meyer, Marco Böhner, Dennis Gebhardt und Julian Pezolt aus der Abschlussklasse 10a der Privaten Wirtschaftsschule freuen sich riesig: seit November 2015 leiten sie die Geschicke der virtuellen „X-Bank“ – als Teilnehmer am Bankenplanspiel des Bundesverbands deutscher Banken.

Mit großem Erfolg: sie konnten sich unter den 20 besten von insgesamt rund 800 Teams aus Deutschland, Österreich und der Schweiz platzieren und stehen damit im Finale. Für die Wirtschaftsschüler ist die Teilnahme ein fachliches „Heimspiel“ – auch wenn die meisten anderen Teams aus Gymnasiasten bestehen. Marco Böhner erklärt: „In sechs Spielrunden haben wir jeweils ein Geschäftsjahr unserer Bank bearbeitet. Wir haben Zinssätze und Preise festgelegt, über Werbung und Investitionen entschieden und durften Filialen öffnen und schließen. Dabei haben wir jeweils die Geschäftsentwicklung im Vorjahr berücksichtigt und eine von der Spielleitung vorgegebene Konjunkturaussicht. Natürlich braucht es auch einfach ein glückliches Gespür, um die richtigen Abschätzungen zu treffen“.

Vom 23. bis 25. April dürfen die Schüler jetzt nach Potsdam reisen, um die anderen Finalisten kennenzulernen und in weiteren Live-Spielrunden um einen der drei Siegerplätze mit Preisverleihung zu kämpfen. Das wichtigste haben sie aber ohnehin schon erreicht, sagt Marie Meyer: „Wir haben wahnsinnig viele neue Erfahrungen gesammelt und hatten eine tolle Möglichkeit, unseren normalen Unterrichtsstoff praktisch einzusetzen“.

Erste-Hilfe-Kurs

Jeweils an zwei Nachmittagen im Dezember konnten auch in diesem Jahr 27 Schüler der Klassen 9a sowie 9b ihren Erste-Hilfe-Schein erwerben. Durch die kompetente Leitung von Frau Stengl-Ruppert vom Roten-Kreuz Lichtenfels waren die Schülerinnen und Schüler mit Fleiß und Interesse dabei, die unterschiedlichen Übungen erfolgreich durchzuführen. Aufgrund eines Förderprojektes des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe konnte der Kurs für Schüler unter 16 Jahre kostenlos durchgeführt werden.

Unser Schulleiter, Herr Kaiser, bedankte sich mit einer kleinen Aufmerksamkeit bei der Kursleiterin Frau Stengl-Ruppert für ihr Engagement.